BERLIN MEETS ROTTERDAM

MAPPING MUSIC THEATRE

 
Wege des Arbeitens im freien Musiktheater der Niederlande und Berlins

Zeit: 28.9., 12:00 – 16:00 Uhr
Ort: Volksbühne, Grüner Salon

Bei der Entwicklung neuer Musiktheaterformen haben Deutschland, die Niederlande und Belgien die Nase gleich weit vorn. Anders als in Deutschland konkurriert das freie Musiktheater in Holland und Flandern allerdings nicht mit den Orchestern und Ensembles eines verzweigten Stadttheatersystems. So hat man dort zu Förderstrukturen gefunden, die der freien Szene gegen entsprechende Auflagen eine weit größere strukturelle Absicherung bieten. Beim Erproben neuer Musiktheaterkonzepte öffnen sie weitgespanntere Freiheitsräume und führen gleichzeitig zu Ausdrucksformen, mit denen sich die dortige Szene von der hiesigen an vielen Punkten unterscheidet.

Beide dieser Seiten sollen innerhalb des Symposiums in Vergleich gebracht und auf ihre verborgenen Reglementierungen befragt werden. Warum ist das freie Musiktheater der Niederlande so anders als das aus Berlin? Wo liegen dennoch Berührungen? Was können beide dieser Szenen während ihrer Begegnung bei BAM! voneinander lernen? Und last but not least: Lässt sich ein abgestimmter Fahrplan dieser zwei verschiedenen Züge denken – der Fahrplan eines freien Musiktheaters in Europa vielleicht?

Das Symposium richtet sich an Akteurinnen und Akteure der Szene wie an ein Publikum, das an den Hintergründen miteinander verbundener ästhetischer und kulturpolitischer Fragestellungen interessiert ist. Vier kurze Vorträge sollen zunächst in die Grundlagen einführen, bevor diese dann ausgewertet werden im persönlichen Austausch mit diesjährigen Künstlerinnen und Künstlern aus Holland und Berlin.

In deutscher und englischer Sprache.

Programm:

12:00 – 13:30 Uhr
KEYNOTES
Das freie Musiktheater Berlins
MARTINA STÜTZ | Freie Dramaturgin
Das freie Musiktheater der Niederlande
DENNIS STAM | Performing Arts Fund NL
Zur Entwicklung freien Musiktheaters in Holland und Belgien
GUY COOLEN | Operadagen Rotterdam / Muziektheater Transparant Antwerpen
Rotterdam und Berlin im Kontext: Freies Musiktheater an anderen Orten Europas
MATTHIAS REBSTOCK | Regisseur & Musiktheaterwissenschaftler, Berlin / Hildesheim

13:30 – 14:00 Uhr
Kaffeepause

14:00 – 16:00 Uhr
PANEL
Coming Together
Mit Künstlerinnen und Künstlern des Festivals aus den Niederlanden und aus Berlin
Moderation: ROLAND QUITT, SEBASTIAN HANUSA

#BamMusikTheater
Programm zum Download
Facebook
Events
ZMB – Zeitgenössisches Musiktheater Berlin